saca tus vacaciones del armario

Für

IN DEN DÜNEN VON CORRALEJO, DEM GAY-BEREICH VON FUERTEVENTURA

Maxo

2 responses

1 Juli, 2014

 

Parque Natural de las Dunas de Corralejo

„Ich kann nicht mehr, leb wohl!“ Das waren die letzten Worte, die mir mein geliebter Ex-Freund über Whatsapp schickte. Ich war völlig fertig, am Boden zerstört, und sagte mir immer und immer wieder: „Schon wieder allein, du Idiot.“ In solchen Zeiten tut es mir immer gut, mich mit der unberührten Natur zu umgeben, die Sonne auf der Haut und den Wind in meinen Haaren zu spüren, und natürlich ausgiebig im Meer zu baden. Das vertreibt die ganze schlechte Energie und gibt einem wieder Lebensfreude, das könnt ihr mir glauben!

Ich lebe übrigens auf Fuerteventura, auch bekannt als Strand der Kanaren. Es ist die unberührteste Insel des Archipels, auf der ihr auf jeden Fall euren nächsten Urlaub verbringen solltet. Das aber nur nebenbei, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt.

Ich schnappte mir also kurz entschlossen meinen Pareo (Strandtuch) und einen Rucksack mit allem, was man so braucht, öffnete das Verdeck meines Cabrios, legte „Dramas y comedias“ von Fangoria ein und fuhr schnurstracks an die Playas de Corralejo, die beliebtesten Gay-Strände im Norden der Insel. Einen besseren Ort gibt es nicht!

Die Morgendämmerung hier ist einfach unglaublich, fast wie auf einem anderen Planeten. Nur ein kurzer Blick auf die benachbarte Isla de Lobos und Lanzarote dahinter zauberte mir wieder ein Lächeln auf die Lippen, weil ich das große Glück habe, diese wunderbare und einzigartige Landschaft betrachten zu können.

Natürlich fuhr ich zum Kilometer 22… Wie? Ihr wisst nicht, was der Kilometer 22 ist? Mädels, da habt ihr aber was verpasst! Es ist ein Gay-Bereich, der ab dem Ende der Playa del Burro in Richtung Corralejo verläuft und eines der Cruising-Ziele der Insel ist. Stellt euch vor: fantastische, unberührte Strände aus feinem weißen Sand, türkisfarbenes Wasser und Männer jeder Hautfarbe aus allen Teilen der Welt.  Sorry, meine Liebe, aber jetzt hat es sich ausgetrauert. Der König ist tot, lang lebe der König!

Und genau hier lernte ich ein supernettes Schwulenpärchen aus Italien kennen, das hier de vacanza war. Beide waren so begeistert von der Insel, dass sie sogar darüber nachdachten, nach Fuerteventura zu ziehen. Ja,ja, so geht es fast allen.

Mit jedem Bad in dem herrlichen, türkisfarbenen Wasser im Nationalpark Corralejo fühlte ich die Energie in meinen Körper zurückkehren… und die Lust auf ein bisschen Sex! Und irgendwann sah ich auf dem Weg zu einem meiner Badegänge nur wenige Meter neben mir einen extrem attraktiven Deutschen, der seinem Körperbau nach zum Surfen hergekommen war. Mein Gott, was für Augen! Als ich ihn ansah, wurden meine Beine ganz schwach, und weil ich eigentlich nicht schüchtern bin und weiß, wie die Sache funktioniert, begann ich eine Unterhaltung mit ihm (wie heißt du, bist du in der Surfschule hier, welche ist die beste, ich gehe gerne Schnorcheln, pass auf, dass ich dich nicht am Schnorchel packe, und so weiter und so fort). Und so kamen wir uns im Rhythmus der Brandung und unseres Lachens immer näher, bis wir unsere Begegnung mit einem filmreifen Kuss besiegelten. Was für einen Mund er hatte! Wir verbrachten den ganzen Nachmittag miteinander und sahen zu, wie die untergehende Sonne die Landschaft in ein neues Licht tauchte, während ich mich in seinen Augen verlor, die ebenso türkis waren wie das Wasser, in dem wir gebadet hatten.

Als ich zurück zum Auto ging und an diesen idyllischen Tag zurückdachte, fiel mir auf einmal ein, dass ich die Telefonnummer der Italiener nicht hatte. Ich ärgerte mich kurz, aber mein Unmut verflog sofort, als ich mich an die Küsse und das Gesicht von Mike, dem Deutschen, erinnerte. Und genau in diesem Moment ertönte mein iPhone und teilte mir mit, dass ich eine neue Whatsapp-Nachricht hatte. Sie war von Mike, der schrieb: „Danke, Süßer! Ich möchte dich gerne wiedersehen.“ Kurzentschlossen vereinbarte ich ein Treffen mit ihm.

Die Nacht in Corralejo hat einen ganz besonderen Zauber, ein internationales Ambiente gepaart mit dem Flair eines kleinen, gastfreundlichen Fischerdorfes, in dem bis heute der besondere Charme der Einheimischen zu spüren ist. Besonders romantisch ist es, bei einem Nachtspaziergang an der Strandpromenade den Wellen zu lauschen. Und weil ich selbst immer Lust auf etwas Neues habe, ließ ich mir die Gelegenheit nicht entgehen, meiner Begleitung die angesagteste Location der Insel zu zeigen: Le Freak Klub, wo gute Musik, geschmackvolle Deko und sympathische Kellner dafür sorgen, dass die köstlichen Mojitos auf der Terrasse noch besser schmecken.

Für mein Date mit Mike hätte ich keinen besseren Ort finden können. Und so wartete ich um elf Uhr, mit einem schicken Outfit (das ich später noch verlieren sollte) und sonnengebräunter Haut, die meine Reize besonders gut zur Geltung brachte, im Le Freak Klub auf mein Date. Schließlich erschien Mike: extrem gut aussehend, mit seinem muskulösen und von einem langen Tag am Strand gebräunten Körper – und diesen wunderschönen Augen, in die ich mich zweifelsohne verliebt hatte. Uff, was für ein Mann!

Ich versichere euch, dass ich die wunderbaren Tage, die wir gemeinsam auf der Insel erlebt haben, niemals vergessen werde. Und ich bin überzeugt, dass auch er weder mich noch Fuerteventura je vergessen wird. FOR EVER!

 

Km 22 - Dunas de Corralejo

Artikel bewerten:
5 (100%) 2 votes

2 kommentare

Michael

/ 9 Juli 2014, 15:31h

genau wie beschrieben. traumhaft, karibisch und sehr hübsche Kerle!

Max

/ 3 April 2015, 13:05h

Fuerte ist einfach himmlisch!

Por favor, ten en cuenta que tu comentario no se publicará si contiene palabras ofensivas o de mal gusto que atenten contra la diginidad y los derechos de las personas. Te pedimos que realices la siguiente operación para comprobar que no eres un robot. Gracias por participar :-)

* Por favor, rellena todos los campos.

Utilizamos cookies propias o de terceros para mejorar nuestros servicios, mediante el análisis de sus hábitos de navegación. Si continúa navegando sin cambiar la configuración, consideramos que acepta el uso de cookies de nuestro sitio. Puede obtener más información, o bien conocer como cambiar la configuración, en nuestra Informació—n legal.

Akzeptieren
Upload Image